zurück zur Startseite alle Bilder dieser Website das bild archiv... noch lebt er! ein Gästebuch ist ein Gästebuch! das fototagebuch


Vita und Ausstellungen

nicht die Person, sondern die Arbeiten ...

ein Blick in die heiligen Hallen

empfehlenswerte Künstlerkollegen und Links

auf der Staffelei




Maori Tattoo



Columbia Spaceshuttle

Arlington Friedhof Challenger Columbia



Der Arlington Friedhof


So kommt mir die Vergangenheit vor ...
60 x 80 cm
in wichtiger Teil meiner Vorstellungskraft wird beeinflußt von der Literatur und der Musik.
Ohne sie würde nur die Hälfte meiner Bilder entstehen. Noch nicht einmal das ganze Buch gelesen, springt mir das Bild schon auf der ersten Seite von Rachel Fields Seit Menschen Gedenken in den Kopf.

"So kommt mir die Vergangenheit vor, wie eine hohle Muschel aus dem unendlichen Meer der Zeit, die jeder von uns sich ans Ohr halten mag, den lauteren Lärm der Gegenwart zu übertönen."

Ich möchte diesen Satz in meinem Bild festhalten, damit ihn unsere ach so laute Gegenwart nicht verliert. Bilder können zusätzliche Anker sein, sich an vergangene Ereignisse und Geschichten zu erinnern. Ich denke zum Beispiel an das Floß der Medusa von Théodore Géricault.

Den uralten Schildkröten, als zeitreisende Botschafter, habe ich Flügel verliehen. Für das ferne ursprüngliche, unbekannte Land stehen drei Symbole: Die Blüte aus dem Brasilianischen Regenwald, die Tätowierung Neuseeländischer Ureinwohner und der Pfeffer aus dem Sprichwort "
geh´ doch hin, wo der Pfeffer wächst."

Ergänzung 2003:
Nun hat dieses Bild nach dem Challenger Unglück 1986, bei dem 7 Astronauten den Tod fanden, die traurige Realität eingeholt.
Am 1. Februar 2003 ist beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre die Raumfähre Columbia zerborsten und hat wiederum 7 Astronauten in den Tod gerissen.
2005 besuchte ich das Memorial auf dem Arlington Friedhof in Washington DC.


Einer der Columbia Starts



Rachel Field 1894 - 1942



Rachel Field






Das Floß der Medusa
von Théodore Géricault