zurück zur Startseite alle Bilder dieser Website das bild archiv... noch lebt er! ein Gästebuch ist ein Gästebuch! das fototagebuch


Vita und Ausstellungen

nicht die Person, sondern die Arbeiten ...

ein Blick in die heiligen Hallen

empfehlenswerte Künstlerkollegen und Links

auf der Staffelei











Back to Nature
45,7 x 61 cm
Hardy Ecke
ach neun Jahren Nachtarbeit in einer Kneipe im Gewölbekeller, kommt man sich vor, wie der Graf von Monte Christo, wenn man wieder das Tageslicht erblickt.
Die herrliche Natur in den Blue Ridge Mountains hat mich mit all ihrer Flora und Fauna gleich überrannt, aber auch herzlich aufgenommen.
Nachdem ich fast über eine Schwarzbärin gestolpert wäre (wir standen uns 5 Meter gegenüber), Boxturtle-Schildkröten in der freien Natur den Berg rauf und runter krabbeln sah, zwei lange schwarze Schlangen meinen Weg kreuzten, drei verschiedene Spechtsorten die Bäume um mich herum bearbeiteten, Kolibris (Hummingbirds) vor meiner Nase Flugakrobatik vorführten, Leuchtkäfer (Fireflies) die Nacht mit einem glitzer- funkelnden Feuerwerk erhellten, unzählige, farbenfrohe Vögel (allen voran der Cardinal) die Veranda bevölkern, fühle ich mich wie ein Wildhüter im Freigehege.
Es gibt natürlich auch negative Seiten zu berichten. Zu bedaueren ist, daß die niedlichen Waschbären noch vor einer Generation als Haustiere gehalten werden konnten, nun die Tollwutträger Nr. 1 sind. Desweiteren sind Coyoten weiter auf dem Vormarsch in die besiedelten Gebiete vorzudringen und nicht selten in den Vorgärten anzutreffen, in denen sie sich kleinere Hunde und Katzen als Beute schnappen. Obwohl sie als nützlich einzustufen ist (sehr effiziente Mäuse- und Rattenjägerin), ist die giftige Copperheadschlange in direkter Hausnähe keine angenehme Erscheinung.
Ein Erwachsener kann mit schneller Behandlung um eine schmerzhafte Erfahrung reicher sein, aber Kinder und Haustiere sind in akuter Lebensgefahr. Bis heute bin ich dreien begegnet, ohne gebissen worden zu sein.
Mäuse gibt es genug hier, aber Ratten habe ich noch keine gesehen. Allerdings jede Menge Squirrels, die auch eine Plage wie Ratten sind, nur bedeutend niedlicher aussehen. Zugegebener Maßen hält sich die Squirrel Population in unserer Gegend etwas zurück, in anderen Gebieten der Vereinigten Staaten und Canada sind sie schon zu einem Problem herangewachsen.
Opossums konnte ich nur selten über unseren Weg wackeln sehen, weil die meisten von ihnen tot auf den Strassen herumliegen. Die Groundhogs verhalten sich da ein wenig cleverer, obwohl sie direkt an der Strasse leben, lassen sich nur wenige überfahren.
Ich habe das Gefühl, daß ich auf Tiere anziehend wirke. Was deutlich wurde, als ich auf der Veranda stehend ins Tal blickte und ein Carolina Wren sich direkt auf meinen Schuh setzte und überhaupt nicht davon beeindruckt schien, daß ich mit ihm redete:
"
Sag mal, geht's dir noch gut, ich bin doch kein Baum!" Auch meine Hilferufe verhallten ungehört. Das war die Geburtsstunde des Bildes: Zurück zur Natur - Back to nature!
Auch konnte ich das Thema Schuh und Arbeit von 1995 noch einmal aufgreifen!